LONDON, Day 1

LONDON, Day 1

Meine ersten Notes werden doch sehr persönlich verfasst.

Von den Landlords mit einem Lächeln und vielen guten Tips vom Flughafen abgeholt und in die Wohnung gebracht.  Das Gepäck habe ich nicht einmal anrühren müssen und habe noch ein Welcome-Goodie-Bag erhalten. Einfach so.
Unglaublich! Die haben mich zuvor noch nie gesehen. Wie gesegnet ich bin, solchen Menschen über den Weg zu laufen.

Wie unglaublich viel einfacher und schöner die Ankunft ist in einem fremden Land dank diesen zwei Menschen, die sich die Zeit genommen haben einer Fremden, die Ankunft in ihrem neuen Heim schöner zu gestalten. Wow!

Nun bin ich da- in meiner neuen Wohnung. Ich laufe durch die Strassen, sehe mich um und bin noch total verwirrt, weiss nicht genau wo ich bin und was da jetzt genau los ist. Also ich meine nicht auf den Strassen sondern in meinem Leben gerade.
Irgendwie wird mir bewusst, dass ich da doch einen grossen Schritt gemacht habe, aber was es ist und was es beinhaltet, kann ich nicht fassen. Und ich glaube das ist auch gut so, dass ich es nicht weiss.

Ja so mache ich es mir heute gemütlich und erhole mich von den vielen Emotionen von diesem Tag, der mir für immer und alle Ewigkeiten bleiben wird.

Der Tag, als ich nach London ausgewandert bin und alles neu angefangen hat.

Aurélia Marine

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

<span>%d</span> bloggers like this: